Sonntag, 24. November 2013

REZEPT für die leckersten Apfelküchlein mit Vanillesoße





Mir ist Weihnachtlich...
euch auch schon???
 
Wenn nicht,kann ich euch vielleicht mit meinen Apfelküchlein auf Vanillesoße mit geeisten Himbeeren auf die Sprünge helfen:O)
Laßt euch inspirieren...vielleicht hilft es schon ein bisschen!
 
Mimi hat es riesen Spaß gemacht das Apfelgehäuse auszustechen.
Hätte ich nicht irgentwann mal die Bremse gezogen,
hätte sie mir meinen ganze Obstkorb leer gestanzt.
 
Normalerweise nimmt man ja einen runden Ausstecher.
Doch für den festlichen Touch kam mir die Sternchen Form grade gelegen.
 
Pro Person reicht NORMALERWEISE!(bei uns nicht!!!)
1 Apfel als Hauptgericht,oder 2 etwa 2 cm dicke Spalten als Nachtisch.
 
Zuerst solltet ihr die Äpfel schälen...wenn sie etwas abgelagert sind um so besser!
In etwa 2 cm dicke Spalten schneiten.
Dann drückt ihr eurem Kind die Ausstechform in die Fingerchen und laßt es losstanzen...
 
...jetzt habt ihr genug Zeit um den Teig vorzubereiten.
 
Ihr braucht für den Nachtisch für 5 Personen:
2 Eier
1/8 Liter halb Milch,halb Sprudelwasser
1 Prise Salz
100g Mehl
 
Alles schön verquirlen und ne 1/2 Stunde stehen lassen
 
Als Hauptspeiße nehmt ihr die doppelte Menge.
 
Die Himbeeren sollten nun aus dem Gefrierfach geholt werden..
...ab damit in die Mikrowellen zum antauen.
Ich süße sie nicht extra,denn ich mag den Kontrast von Süß und etwas herb:O)
 
Die Vanillesoße ist auch ganz einfach aus
 
3 Eigelb
2 EL Zucker
2 EL Vanillezucker
1 EL Speissestärke
1 Vanilleschote(oder Vanillearoma)
und 350 ml Milch
angerührt.
 
Alles in einem Topf so lange verquirlen bis die Soße andickt.
ABER NICHT KOCHEN!!!
 
Jetzt könnt ihr entscheiden ob ihr sie  heiß oder kalt mögt.
Wenn es KALT sein sollte,gießt ihr die Soße in eine Metallschüssel,
diese wiederum stellt ihr in eine größere Schüssel die mit Eiswürfeln,Wasser
und ner Hand voll Salz gefüllt ist...ratzfatz kalt!!!
 
 
So...jetzt sollte das Mäuschen mit dem Ausstechen fertig sein...
...sollte noch schnell anderes Obst der Stanzsucht zum Opfer gefallen sein...egal...geht bestimmt auch!!!
 
Jetzt taucht ihr die Apfelringe in den Teig und ab damit in die heiße Pfanne(Öl nicht vergessen!)
 
Nach ein paar Minuten sind sie schon fertig und können angerichtet werden.
Für den Weihnachtlichen Touch sieht eine Puderzuckerschneedecke oder ein Fitzelchen Zimt auch toll darauf aus!
 
Bei uns ein heißgeliebtes Gericht auf dass sich alle Freudeschreiend stürzen!
 
Viel Spaß beim nachkochen!!!
 
glg Sabine
 
 

Kommentare:

  1. MMMMMHHHHHHHHHHHHHHH das klingt ooooberlecker! Bei mir stanzt nur keiner mehr! ;o)
    Ich werde das bestimmt mal ausprobieren. Wenn wir mal irgendwann nicht renovieren... *augenroll*
    Grüße von der Gartenliege(die auf neuem Boden steht, juhuuu)!!!
    :o)

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns heißen die "Äpfel im Schlafrock" und du hast ja soooo Recht, absolut lecker;-)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen dank für die Inspiration und das tolle Rezept wird bald ausprobiert!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar ;O)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...