Donnerstag, 2. Juli 2015

Black-White and Yellow Polly





Mal ganz anders und dabei sooo schön!

Ich hab eine Polly von april-kind genäht.

Eine Polly in schwarz weiß und sonnengelb.
Meine absolut liebste Farbkombi...doch die hier hab ich nicht behalten sondern verschenkt...
zum Geburtstag für die Freundin meines Bruders :O)
Den unteren Stoff hab ich im Lieblingsladen  entdeckt.Da er nicht so steif ist,ließ er sich wunderbar vernähen.
Und noch was,er läßt sich wenden,das heißt hinten hab ich das Muster schwarz auf weiß!

Passend dazu fand ich dann auch noch die perfekte Stickdatei in meinem Ordner.
die hat ihren Platz gefunden und wurde in leuchtendem gelb passend zum Reißverschluß und den Nähten gestickt.
D.hat sich gefreut und wurde sogar schon von einem MANN auf ihre tolle Tasche angesprochen...na wenn das mal kein Lob ist *schmunzel*

lg Sabine

P.S.Moustaches in grau z.B. HIER






Samstag, 27. Juni 2015

Lila Lotta - Maribell - Fifties Fever Dress



Vor kurzem als ich euch Jojos "FiftiesFeverDress"vorgestellt habe,
hatte ich ja geschrieben,daß demnächst ein eben solches Kleid in Gr.152 in der Planung ist.


Das darf ich euch heute an der hübschen Amelie zeigen.


 Amelie hat das Kleid bei mir auf der Puppe gesehen und war hin und weg...
"sooooo ein Kleid will ich bitte auch haben Mama!!!"
Da Amelies Mama eine Freundin von mir ist,hat sie mich beauftragt den perfekten Stoff für die Maus auszusuchen.
Das war gar nicht so einfach,weil ich etwas gesucht habe,was ihre wundervollen roten Haare gut zur Geltung bringt.


 Da kam mir dann kurz vor knapp der Zufall zur Hilfe,als bei Stoffwelten der Traumhafte "Maribell-Voile"von LilaLotta vorgestellt wurde.
Ohne viel nachzudenken hat mein Bauchgefühl geschrien...
"LOS BESTELL IHN BEVOR ER WEG IST!!!!!"
Denn alles was aus Sandras Feder kommt ist einfach wundervoll und innerhalb kürzester Zeit vergriffen!

     
Die Qualität ist ein Traum und er läßt sich wirklich toll vernähen.
Um das Kleid aufzupeppen hab ich den Unterrock,den Gürtel und die Knopfleiste aus rotem BW Chevron dazu genäht.


Das Oberteil ist natürlich unterfüttert,der Voile ist ja leicht durchsichtig :O)
Dafür hab ich ein Stück grasgrünen Jersey genommen.
Für die Bindebänder hab ich mir lange schmale farblich passende Jerseystreifen zurechtgeschnitten und geflochten.
Und als Verschluß für das Oberteil kamen natürlich nur Kamsnaps in der Farbe Petrol in Frage.

Amelie liebt das Kleid und ist beim Fotoshooting wie eine kleine Libelle durch unseren Garten gewirbelt :O)

Ebook FiftiesFeverDress HIER
LilaLotta-Maribell HIER
Chevron rot weiß HIER


Der Anlass für dieses wunderschöne Kleid war die Firmung unserer Kinder.

Jojo hat dafür ebenfalls ihr Kleid aus dem Post von HIER angezogen.
Ich hätte ihr gern noch ein Jäckchen drüber genäht,doch da hat mir die Zeit einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Wird aber bei Gelegenheit nachgeholt!



lg Sabine




Donnerstag, 25. Juni 2015

AB HEUTE!!!! MAliva Top mit Bustier von Ki-Ba-Doo




Claudia alias Frau Liebstes hat gerufen und Frau Muffin durfte...welch eine Freude!!!...Probenähen.

So ein Top hab ich mir vor vielen Jahren in verschiedenen Ausführungen in New York gekauft und mich immer gefragt warum es sowas bei uns nicht auch gibt.
Also geben tut es die ja schon...nur passen tun sie so gut wie nie!

Unter einem Neckholder Top sollte man einfach keinen BH tragen MÜSSEN.Das stört mich im Sommer wenn es so richtig heiß ist schon gewaltig.

Allerdings sollte der Vorbau
(auch wenn er so dezent gehalten ist wie bei mir"räusper")
schön verpackt sein und nicht rumwackeln.
Der Schnitt MAliva ist dafür wirklich perfekt.
Die Probenähmädels haben von Gr.32 bis Gr.48 genäht und auch da sah es gut proportioniert und aufgeräumt aus.
(es kann auch nur mit Beleg und ohne Innenbustier genäht werden)

Das Bustier ist mit dem Oberteil verbunden und hat unter der Brust einen Gummi.Ebenso ist vorne das Mittelteil und der Rücken leicht gekräuselt.
Meine MAliva hab ich mir mit nem 6 cm Bündchen und dem Rockteil vom
 Basic Strandkleid verlängert,so hab ich jetzt endlich mein "Sommersonnenwohlfühlkleid"...
...im Schrank...noch...denn es will doch endlich raaaaaauuuuuus!!!!

Die Mädels aus dem Probenähteam haben so viele wunderschöne MAlivas genäht und Claudia hat wirklich versucht über 130 Beispielbilder ins Ebook zu packen!!!!

Sonja von Wienermädchen hat sich die unglaubliche Arbeit gemacht und hat einen Großteil von uns auf ihrem Blog verlinkt.Schaut doch mal bei ihr vorbei,sie hat auch einen tollen Post zu unserer Arbeit hinter den Kulissen verfasst :O)

Und zu RUMS bin ich jetzt auch rübergehüpft :O)



lg Sabine

P.S.das Blümchen ist nach dem Tutorial von HIER

Und HIER gibt`s das brandneue 
Ebook von Ki-Ba-Doo

Jersey FLY von Hamburger Liebe in pink orange von z.B.HIER


Sonntag, 21. Juni 2015

Sweet little Ebby aus Lurex Strickstoff



Ahhhh...was für ein toller Schnitt!!!


Egal was Dani von Schnittgeflüster rausbringt...es ist irgendwie immer genial!


Der Schnitt Ebby ist im Bloggerland ja im Moment an jeder Ecke anzutreffen.



Ich bin auch nicht dran vorbeigekommen...
Das Oberkleid ist nur vorne ausgeschnitten mit langen Ärmeln.Die hab ich am Armabschluß obendrauf nochmal mit nem Gummi etwas gesmokt.


Und auch nicht an dem wahnsinnig schönen Lurex Strickstoff der neu in meinem Lieblingsladen im Regal liegt...


Eigentlich hatte ich Bammel davor,diesen glitschigen nach allen Seiten dehnbaren Stoff zu vernähen.
Aber jetzt bin ich infiziert und brauch ganz furchtbar dringend wieder NACHSCHUB!!!


Das Unterkleid ist die Kurzarmvariante mit Overlocksaum.

Die little Ebby läßt sich in vielen verschiedenen Varianten nähen.
Schaut mal HIER


Als kleine Hingucker,hab ich den Stern und die "Risse" mit altrosa leichtfliesendem    Jersey unterlegt.
Der Stoff schwingt so wunderbar mit,daß er direkt zum tanzen einläd :O)
Allerdings mußte sich Mimi leider wieder davon trennen,weil es ein Geburtstagsgeschenk für unsere süße Nichte war.

lg Sabine

Lurex mint HIER
Lurex creme HIER
Jersey rose HIER
Schnitt little Ebby HIER

Sonntag, 14. Juni 2015

2ter Teil Serengeti Park Hodenhagen und Masai Mara Hütten


 So hier gehts heute zum 2ten Teil unseres Pfingstabenteuers...
Da es leider ja nur 5 Tage im Center Park waren,habe ich mal flux mein Sparbuch geplündert und meine Lieben mit einem Serengeti Park Besuch samt Übernachtung überrascht :O)

Wuahhhh...ich krieg schon wieder Gänsehaut wenn ich mir die Bilder anschaue...
Ich weiß nicht ob ihr den Park kennt,solltet ihr aber mal dort in der Nähe sein,empfehle ich ihn euch aller aller wärmstens!!!


Rechts unten beginnt die Tour,entweder mit dem eigenen Auto in Schrittgeschwindigkeit oder mit einem Doppeldeckerbus.
Die offenen Safaribusse machen nur die rot gepunktete Tour...also nicht durch die Löwen und Tigergehege*grins*
Für die Runde braucht man etwa 1-1,5 Std.


Die Tiere kommen ganz nah ans...oder auch mal INS Auto...das war für die Kids ein absolutes Highlight und sie reden heute noch ganz aufgeregt davon!
Der verrückteste Augenblick war allerdings als der megariesen Giraffenkopf hinten durchs Auto gestreckt wurde,weil Jolly noch ein Stück Apfel in der Hand hielt...danach allerdings nicht mehr*lach*



Die 17 Frei­ge­he­ge sind in die geo­gra­fi­sche Le­bens­räu­me der Wild­tie­re ein­ge­teilt, wo­bei die Tier­welt Afri­kas mit den Löw­en, Ele­fan­ten, Breit­maul­nas­hör­nern, Gi­raf­fen, Ze­bras und vie­len mehr ei­nen gro­ßen Raum ein­nimmt.


 Aber auch die Tier­welt Asi­ens, Nord- und Süda­me­ri­kas oder Eu­ro­pas ist mit den Af­fen, Bä­ren, Ti­gern, See­hun­den, Ta­pi­ren zahl­reich ver­t­re­ten.


HIER könnt ihr alle Areale nochmal im Detail nachlesen.

In dem Er­leb­ni­s­park „Abenteu­er-Sa­fa­ri“ bie­tet der Se­ren­ge­ti-Park über 40 Fahr­ge­schäf­te und ver­schie­de­ne Shows. Ne­ben atem­be­rau­ben­den Fahr­ten auf dem Was­ser und durch die Luft für die Mu­tigs­ten bie­tet der Park auch vie­les für klei­ne Abenteu­rer: Spiel­plät­ze, Tram­po­li­ne, Jam­bo Kin­der­pa­ra­dies und Jam­bo Ba­by­spaß.

...ja,ich gebs zu!!!!Die letzten 3 Texte hab ich aus der Internetseite rauskopiert...ich hätte es selbst nicht so knackig auf den Punkt gebracht :O)
ABER...wir hatten eine Menge Spaß und waren von Anfang bis zum Schluß Pitschnass...denn es sind wirklich keine "Kindergarten Fahrgeschäfte"!!!
Einfach mal etwas anderes und wirklich jeden Cent wert! 


Nachdem unsere Füße echt schon wund vom vielen Laufen waren und wir auch noch alle Affengehege besucht hatten,wollten wir uns einfach nur noch ausruhen.
Wie ich am Anfang schon geschrieben habe,habe ich eine Übernachtung gebucht.

Diese aber richtig "Themengerecht" in einer Masai-Mara Hütte.

!!!!GRANDIOS!!!!

Das Gelände liegt ganz ruhig im Park eingebettet und die Hütten schmiegen sich ganz idyllisch in hohem Gras um einen Bachlauf(der nicht läuft...es ist aber auch kein See...WAS IST ES DENN???)keine Ahnung...aber schön wars.
Wir konnten von unserer Terrasse direkt auf das Masai-Mara Gelände mit Straußen,Giraffen und Antilopen sehen und die Tiere beobachten.
An dem Tag war es unwahrscheinlich heiß und es fühlte sich irgendwie wirklich an als wären wir in Afrika gelandet.

Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen,wurden wir abends von einem Safaribus abgeholt und auf die andere Seite des Parks in die Savanne-Lodge zum reichhaltigen Buffet mit Varietee abgeholt.
Ein Glas Wein,leckeres Essen,zirpende Grillen...Herz was willst du mehr???

"Wirklich in Afrika sein!"...
na egal...mit etwas Fantasie geht das auch so :O)

Unsere Hütte von Innen.

Wegen der Brandgefahr,gibt es keine Küche,nur einen kleinen Kühlschrank.
Die 40 Hütten stehen für
 40 Jahre Serengeti Park
Vor jeder Hütte steht ein Schild mit dem Highlight des jeweiligen Jahres.
Das haben wir zum Anlass genommen noch einen ausgedehnten Abendspaziergang zu machen und die Schilder zu lesen.Weiter hinten wurde auch ein toller Weg mit einem großen hölzernen Podest gebaut das ins Masai-Mara Gehege hineinragt.Von dem aus kann man das "Dorf" mit den Tieren aus einer anderen Perspektive genießen.


Die Hütten waren alle ausgebucht.Es war auch spät abends noch immer sehr warm und so saßen Wir...wie alle Anderen auch...in der Dunkelheit noch draußen,haben uns leise unterhalten und die Tiere beobachtet.
Als wir ins Bett gegangen sind,haben wir nur die Fliegengitter Tür geschlossen um die Geräusche der Nacht noch in uns aufzusaugen.
Hab später die Tür wieder zugemacht...die Frösche können echte "Ars........."sein!
Wir haben den Rest der Nacht dann aber herrlich geschlafen :O)
Am nächsten Morgen wurden wir wieder mit dem Safaribus zur Futterkrippe gefahren,diesmal zum riesigen Frühstücksbuffett.

Irgentwann geht leider jeder Urlaub zu Ende und auch wir mußten unsere Koffer packen und wieder Richtung Heimat fahren...

Ich kann aber sagen,daß dieser Urlaub der "Gehaltvollste und Intensivste"war,was Familienzeit angeht und ich würde es definitv wieder machen :O)

glg Sabine






Mittwoch, 10. Juni 2015

Centerparcs Urlaub Bispinger Heide...und seeeehr viele Bilder...


Woahhhh...hab ich eine Woche hinter mir...DER WAHNSINN!!!
Über Pfingsten waren wir endlich im sooooo heiß herbeigesehnten 
in der Nähe von Soltau.
Den Aufenthalt habe ich bei der lieben Tanja von Zuckersüße Äpfel gewonnen.
Am 24.12.als abends nach der Bescherung alle schon in den Betten waren,hab ich meine Mails kurz gecheckt und eine Nachricht von Tanja gefunden,ich solle doch bei ihr auf dem Blog vorbeischauen...
Halleluja..hätten nicht schon alle geschlafen,ich wär schreiend durchs Haus gehüpft :O)
HIER und Hier könnt ihr es nochmal nachlesen.
Der Preis waren für 5 Tage ein Premium Haus im Park unserer Wahl in Deutschland oder den Niederlanden.
Es gab sicherliche von der Entfernung nähere von uns aus,doch nach langer Recherche haben wir uns für Bispinger Heide entschieden.
500 km...geht ja noch :O)

Für alle die,die sich mit den Centerparcs nicht so gut auskennen oder überlegen selbst in einen fahren zu wollen,werde ich einige Erklärungen und Preise dazuschreiben.
(denn finden tut man im Netz kaum etwas!)


 Wir sind früh schon recht zeitig losgefahren um noch eines der E-Cards zu bekommen die dort sehr begehrt sind.
Mein Mann hatte keine Lust die Fahrräder aufs Auto zu packen und so war es sein Antrieb früh da zu sein um eines der wenigen übrigen zu ergattern.Buchen konnte man keines mehr,waren schon alle weg :O)

(5 Tage kosten vorher gebucht 135,- und vor Ort 150,-)

Auch Kettcars gab es im Angebot,allerdings nur Stundenweise.

(Std. 6,50€)

Wir waren schon um 11 Uhr da und konnten aber erst ab 15 Uhr ins Haus,also hieß es Zeit sinnvoll nutzen.
Also nochmal raus und rein nach Bispingen zum verrückten Haus.
Das Haus steht auf dem Kopf...ebenso alle Möbel und Dekogegenstände.
So lassen sich herrlich verrückte Bilder machen.
(Eintritt für uns 4
 16,-€)

 Herr Muffin liebt Geschwindigkeit im allgemeinen und Kartfahren im besonderen.
Was lag da näher als die 
Ralf Schumacher Kartbahn 
einen Steinwurf weg vom verrückten Haus gleich auch mal zu testen.
Die Kinder waren Feuer und Flamme und los war auch nichts.
Es gibt eine Innen- und eine Ausenbahn.
Allerdings sind die Kinderkarts verdammt schnell und Mimi hat ein paarmal die Bande gewaltig gestreift.
(Für uns 4 inkl.Sturmhaube die man behalten darf 52,-€)


 Jetzt aber endlich ab in den CenterPark

Das Highlight für die Kleinen war der Streichelzoo in dem es Ziegen,Hühner,Schafe und kleine Schweine gab.
Mimi hat auch ziemlich schnell ihre Urlaubsfreundin gefunden die uns die Tage öfter mit ihren Eltern begleitet hat.

 Ein Programmpunkt auf den wir uns alle gefreut hatten war das Bogenschießen.
Die Kinder haben Zuhause zwar auch Pfeil und Bogen,doch lange nicht so professionell.

Die Einweisung war unterhaltsam und wir hatten genug zu lachen :O)
Das würde ich definitiv wieder machen!



Floß und Hüttenbau stand auch noch auf unserer langen Liste und wurde am 3ten Tag in Angriff genommen.
Morgens um 9 wurde sich am Strand versammelt und das benötigte Material herangeschafft.
Die Kinder sollten sich selbst Gedanken machen wie denn wohl ein Floß gebaut werden muß,damit man damit fahren kann.

Und dann ab damit ins kühle Nass.
Die Kinder hatten einen riesen Spaß auch wenn sie pitsch patsch nass danach waren.
Anzumerken wäre,daß man in der Aktivitäten-Beschreibung"Badebekleidung oder Wechselklamotten"hinzufügen sollte!Denn alle Gruppen vor und nach uns hatten das gleiche Problem :O)
(bin mir nicht mehr ganz sicher,glaube aber je Kind um die 10€)


Papa und Jojo waren so fix und fertig vom Tag,daß sie frühzeitig ins Bett sind und so hab ich mit Mimi noch einen Abendspaziergang zu den Enten und Gänsen an den hinteren großen Sandstrand gemacht.
Ein bisschen Brot hatten wir noch und das hat sie dann mit Eifer verfüttert.
Und so haben wir den Abend genossen bis es dunkel wurde.

Am nächsten Morgen ging es auch schon wieder früh los...diesmal zum klettern an der Großen Wand am See.
Durch selbststoppende Seile haben wir uns abwechselnd bis auf 12 mtr.hochgehangelt.
Mimi war die Jüngste in der Gruppe,hat es aber als einzige in einem Affentempo bis ganz nach oben geschafft :O)
(mein Mann hat die Kassenzettel entsorgt..ich kann nur schätzen... 10€? pro Person)



Anschließend gings noch nach nebenan auf die Minigolfbahn.
So eine verwinkelte lange Bahn hab ich jetzt auch noch nicht gesehen...
Um ans Loch zu kommen,mußte man teilweise erst 3 mal um die Kurve spielen.
Und da eine Bahn so lange war,konnten wir sogar zu viert gleichzeitig spielen.
(für uns 4, 21€)

Nachmittags haben wir uns ein bisschen Entspannung gegönnt.
Dafür kann man Tretbootschwäne,kleine Motorboote oder elektrische Miniboote für die Kinder(KidsHafen)ausleihen.
Hier kommt man auch nahe an den Hausbooten vorbei und kann diese bewundern...also ich hab sie bewundert denn ich finde sie wunderschön:O)
Der See ist doch recht groß und man kommt an Ecken die man von ausen gar nicht so gut sieht.
(Schwan Tretboot Std.15,-)

Und durch die ganzen Erlebnisse schläft man Nachmittags schon mal samt Kopfhörern ein ;O)
Ohhh...auf dem Bild sind auch 2 genähte Sachen versteckt die ich euch demnächst noch zeigen werde!
Der große "WOW!!!!ICH WILL NOCHMAAAAL"Augenblick hat uns das Family-Laserbattle beschert.
In 3 Gruppen spielt man abwechselnd gegeneinander und muß mit dem Signalgeber(keine Waffe!)auf das Kästchen über dem Signalgeber der"feindlichen"Gruppe zielen.
500 Schuß hat man frei,ist man selbst 10x getroffen muß man raus.
Muss ich erwähnen...das wir unsere Battles gewonnen haben??? :O)
(pro Person 10€?)

Am letzten Tag sind wir noch zum Info Desk und haben uns die Ausrüstung fürs Geocaching geholt.
Mit einer Tasche voll Hilfsmitteln und einem kleinen "Navi" wird man durch den Park gelotst,muß Verstecke finden,Aufgaben lößen und zum Schluß(zu Fuß etwa 1,5-2 Std.,E-Cart 1 Std.)die Reihenfolge gefundener Bildchen auf einem IPad am Info-Desk eingeben.
Die Kinder bekommen dafür eine kleine Belohnung.
(29,-€ + 20,-Pfand)


Und hier nochmal kurz das Haus von innen.
Es ist schön aufgeteilt und sauber.Toll ist der offenen Kamin,für den wir eifrig altes Holz gesammelt haben.

Die Betten sind bequem und eine Küchengrundausstattung(Schwämme,Lappen,Spülmaschinentaps usw.) gab es auch.Selbst für die DolceGusto Kaffeemaschine lag eine Auswahl an verschiedenen Kapseln aus.

Es gab nur ein paar kleine Negativpunkte,wie:
-Wirklich keinen Stauraum für Vorräte in der Küche.Wir haben dafür den Schrank im 3ten Schlafzimmer genutzt.Wie man das aber macht wenn man zu 6 das Haus bewohnt???
-Die Badewanne ist nicht abgelaufen 
-und der Ausenbereich bei allen Häusern(egal ob normal oder VIP),also Terrasse,Eingang und Möbel wirken sehr ungepflegt,schief und krumm und leider auch schmutzig.
Hier der Ausblick von der Terrasse zum See 

Bei den Eden Häusern mit den 900er Nummern sieht das ganz anders aus...keine Bäume am Haus wunderschöne Wege und sogar Blumen.Leider auch am allerletzten Ende vom Park.
Was wir auch unendlich schade fanden,war die noch nicht wieder in Stand gesetzte Seilbahn über dem See.Die Seile wurden erst am Freitag ausgetauscht und da war aber auch noch kein TÜV da.Somit fielen unsere absoluten Highlits wie Big Swing,Zip-Wire und Tower Jump leider im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser :O(
Aber das ware nur Kleinigkeiten :O)

Das Aqua Mundo ist ein Traum!
Sauber und warm.Eine Liege haben wir immer bekommen und anstehen mußten wir an den Rutschen kaum.
Unsere liebste Beschäftigung war die Wildwasserbahn vom Ausen-in den Innenbereich.Badewannenwarmes Wasser,Stromschnellen und doch ganz schön lang.
Auf der Bahn haben die Kinder auch das Rafting-Abenteuer gemacht,ich hab nur leider keine Bilder davon!!!
Im großen und ganzen kann ich den Park sehr empfehlen,denn das Personal ist immer sehr freundlich,lustig und hilfsbereit sowieso.
Besucht auf jeden Fall die Bar gegenüber der Bowlingbahn...Milan bringt euch so zum Lachen daß ihr am nächsten Tag Muskelkater habt :O)

So...ich hoffe ihr seid noch da und nicht eingeschlafen...aber es gibt einfach soviel zu erzählen nach dieser wahnsinns Woche.
UND es war ja noch nicht alles,in meinem nächsten Post zeig ich euch wo wir noch hingefahren sind :O)

glg Sabine

P.S.
Liebe Tanja 
Von ganzem großen Herzen von uns allen 4 VIELE VIELEN DANK wir hatten eine wunderschöne und Familien intensive Woche!
Wir grüßen dich "mit Herzchen in den Augen"
wie Mimi so schön sagt :O) 


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...