Dienstag, 28. Juli 2015

Mein erstes Braut-....ähhhh Abendkleid :O)












Unsere große Tochter hatte nun endlich mit der mittleren Reife den heiß herbeigesehnten Schulabschluß hinter sich und die damit verbundene Entlassfeier vor sich.
Logischerweise kam natürlich auch die Frage..."was zieh ich an?"
Mein Handy war schon zugetextet mit Bildern von Kleidern die ihr gefallen haben,jedes kommentiert mit"guck mal das da!" oder "schau mal das ist schön!" oder "was denkst du über das hier?"
Allesamt Abendkleider mit Metern an Chiffon und glänzenden Stoffen in schillernden Farben.
Letztendlich haben wir uns auf 
den Brautkleidschnitt 127 aus der Burda 4/2009 entschieden.
Als ich die Materialliste gelesen habe wurde mir erst mal schlecht...

Tüllspitze 6,20 mtr.
Kreppsatin 5,50 mtr
Tüll 30,50 mtr!!!!

...örgs...ähhhh...das wird unbezahlbar!!!!

Also mußte ich eine Lösung finden.
Beim Auktionshaus habe ich einen wunderbaren Chiffon in lachs gefunden,der Meter für 1,99€!
Und die Qualität ist wirklich toll.
Für den Unterrock hab ich mir im Lieblingsladen einen normalen Futtertaft in kräftigem Orange geholt um die Farbe etwas intensiver wirken zu lassen.

Letztendlich stand ich noch vor dem Problem,aus was ich das Bustier machen soll.
Stand muß es haben und durchsichtig sein sollte es vielleicht auch nicht unbedingt.
Wie es der Zufall will...und ich meine es war mein ABSOLUTER GLÜCKSTAG,bin ich in einem kleinen Stoffladen in Bamberg zufällig fündig geworden.
Der hochwertige Seidentaft in Crashoptik war um die Hälfte reduziert und hatte haargenau die Farbe des Chiffons.Ich war Glückseelig und das Grinsen hat mir schon in den Backen weh getan :O)

Da im Oberteil keine Stäbchen vorgesehen sind,mußte ich mit Trick17 arbeiten und auf das Volumen- Bügelvlies H630 von Freudenberg  zurückgreifen.
Es gibt Stabilität,füttert ab,ist weich und läßt sich leicht ohne zu viel Hitze aufbügeln.
Das Oberteil besteht somit von ausen nach innen aus Seidentaft dann der unterbügelte orange Futtertaft und innen auf der Haut aus weichem Baumwollbatist. 

Schlußendlich habe ich gebraucht...

0,60 cm vom Seidentaft (mit Gürtelband)
0,30 mtr.Batist
0,30 mtr.H630
ca.5,00 mtr.Chiffon
0,40 mtr.Reißverschluß 
1 mtr. zarte Spitze
1 Prym transfer Stern silber

(Das original Brautkleid besteht aus 7 gerafften Tüllröcken,1 Unterrock und 1 Überrock)

Ich habe es auf einen Unterrock und 2 Chiffonröcke reduziert und konnte so ne Menge Stoff sparen.

Der Materialpreis liegt so bei etwa 50€.
Die 8 Std.zuschneiden und nähen rechnen wir jetzt da mal nicht mit :O)

Oh...und nicht zu vergessen die Blüte im Haar,die hab ich aus den Chiffonresten und meiner Anleitung von HIER gemacht.

lg Sabine








Dienstag, 21. Juli 2015

Voll krass!!!!Die Autokennzeichen-TASCHE


 Auf welche Ideen manch einer(eine)kommt!!!!


 Als die Anfrage aus München kam,hab ich mich zum einen erst mal am Kopf gekratzt und zum anderen ein großes leuchtendes Fragezeichen über mir schweben.


"kannst du uns ne Autokennzeichen-Tasche nähen?"

"ähhhhh....bestimmt....???!"

"Super!Ich schick dir die Nummernschilder und ein Bild dazu!"

"????"



Also ICH hab sowas noch nicht gesehen...ihr?
Aber egal,mein Ehrgeiz war geweckt und das kreative Areal in meinem Hirn hat geglüht.


Für Außen habe ich derbes Antikleder gewählt und mit schwarz weißem BW Chevron abgefüttert.

Eine kleine Innentasche in knallblau mit gelbem Kamsnap verbindet die Farbe vom Nummernschild mit der Tasche.

Auch bei den Ziernähten hab ich auf Blau und Gelb zurückgegriffen.

Ich hab auch kein normales Gurtband sondern richtigen Autogurt als Träger verwendet weil das Gesamtkonzept soll ja stimmen gell;O).

Mein Mann hat mir die Nummernschilder passend gebogen,ich hab die Löcher reingebohrt und die Nieten mit der Hand festgedrückt.Leider bin ich mit der Zange nicht hingekommen,so mußte wieder der Mann des Hauses mit einer Schraubzwinge kreative Abhilfe schaffen :O)

Ich hätte so gerne Kamsnaps verwendet,doch leider war das Nummernschild einen Hauch zu dick...grrrr....

Es war richtig viel Arbeit,auch wenn es grade nicht so danach aussieht aber die hat`s echt in sich!!!
Ein großer Vorteil dieses Schätzchen ist,das man Nachts garantiert gesehen wird und sicher  keiner nach dem Namen fragt*grins*

lg Sabine






Montag, 13. Juli 2015

Neue Hofdeko, Tisch und Streichwahn...

Dieses Jahr sehr maritim mit Holz,Gräsern und Fischernetz
Von diesem uralten Stuhl gibt es noch einen zweiten.Der ist jedoch noch nicht gestrichen :O)
Die "Cold Drinks" Wanne bekommt ihr HIER
Das Schild war der Ausschlag gebende Punkt für meine Farbwahl.
(Ihr bekommt es übrigens auch im Lieblingsladen)
Die Idee für die Holztafel hab ich irgendwo im Netz gesehen.
Leider war die Tafel von einer Künstlerin und absolut unbezahlbar.
Also bin ich in den Garten geschlendert und hab meinem Mann eine alte Holzpalette geklaut :O)
Hinten hab ich die Bretter mit größter Mühe abgeschlagen,ebenso die Inneren vorne.Dann alles wieder eng nebeneinander eingesetzt und mit großen Nägeln festgezimmert.
Noch kurz mit dem Hochdruckreiniger drüber,in der Sonne trocknen lassen und das Motiv frei Hand aus dem Gedächtnis mit Bleistift aufgezeichnet.
Die Künstlerin hatte das Muster wohl gebrannt,dazu hatte ich keine Möglichkeit.Wir haben einfach mit einem harten Borstenpinsel Ebenholz Lasur innerhalb der gezeichneten Ränder getupft.


 Hier nochmal mein geliebter alter Stuhl ...
Wir hatten das ganz große Glück und durften bei einer Hausräumung viele alte Möbel und Dekogegenstände aus alten Zeiten mitnehmen weil der neue Käufer damit nichts anfangen kann.
   
Als Deko eignen sie sich hervorragend weil die Bequemlichkeit keine so große Rolle spielt :O)

Auch dieses sehr alte Bild wollte meine Mama wegwerfen...da bin ich grade noch rechtzeitig zum retten gekommen!

Mein Mann liebt alte Möbel genauso wie ich...auch wenn er sie lieber in den Naturzustand zurückversetzt während ich mit bunten Lacken und Lasuren herumhantiere.
Diesen Tisch wollte er doch tatsächlich WEGWERFEN weil er doch sooo häßlich und gar nicht wertvoll ist!
Puuuhhh...da mußte ich schnell sein mit meinem Holzlack...weil wenn er gestrichen ist,kann er ihn nicht mehr einfach wegschmeißen...so! ;O)
Er hatte auch ganz scheußliche Knöpfe,die ich Gottseidank durch 2 echte Porzellanknäufe die ich schon 10 Jahre von einem Eck ins andere räume,ersetzen konnte.

ICH LIEBE DIESEN TISCH!!!
Genauso wie unsere Gäste die am Samstag mit uns unser alljährliches Familienfest gefeiert haben.
(hier sieht alles schon ein bisschen verwüstet aus...habs nicht rechtzeitig vor dem großen Ansturm geschafft!!!)
Ich habe nur Lob für den Tisch bekommen und das hat meinen Schatz dann doch besänftigt und ich glaube er findet ihn jetzt sogar ganz gut!
Auserdem ist er sehr praktisch was die Flaschenkühlung angeht...es war ja verdammt heiß und jeder hat nach eisgekühlten Getränken und Schatten gelechzt...

In der Schublade war das Besteck untergebracht und jeder konnte sich nehmen was er braucht.

Übrigens...tolle Partydeko,Kerzen und so weiter bekommt ihr HIER

Oh...und weil wir schon bei ALT sind,möchte ich euch auch noch unsere kleine Ruheoase im Garten zeigen

Den alte Schleifstein hat mein Mann letzte Woche erst mitgebracht,ich finde ihn so toll mit der völlig rostigen Antriebsstange.
Auch die Balken die hinten in Verbindung mit dem neuen Edelstahlblech und den Natursteinen zu einer kleinen Mauer verbunden wurden,sind schon über hundert Jahre alt und stammen aus dem abgerissenen alten Schulhaus neben uns.
Also,nicht so ein Schulhaus wie wir es heute kennen,sondern ein kleines verträumtes Häuschen in dem vor über 50 Jahren Kinder unterrichtet wurden,bevor es zu einem Wohnhaus wurde.

Die Verbindung von modern und alt macht für uns einen sehr großen Reiz aus und wir kommen eher schlecht an solchen Sachen vorbei :O)

Wir werden über kurz oder lang ein "Dekolager"errichten müssen*lach*

lg Sabine





Donnerstag, 9. Juli 2015

MAliva NewYork Jumper












Man kommt dieses Jahr nicht dran vorbei...
an den Jumpern mein ich...
und am Ebook MAliva von ki-ba-doo auch nicht.

Ich hab mir neulich ein Kleid davon genäht das ich euch HIER gezeigt habe.

Jojo war mir natürlich gleich an den Hacken geklebt...mit der Bitte ihr,am besten SOFORT,auch so ein Top zu nähen.

Aber nur Top is ja jetz auch zu einfach...ne Hose muß noch dran gezaubert werden,weil Röcke im Moment eh nicht so der Renner sind.

Da mein Sandwichkind unheimlich auf New York abfährt,hab ich mir im Laden den passenden Baumwoll Jersey mit NewYork Print und einen gelben Uni dazu gekrallt.

Den Schnitt für die Shorts hab ich in der Burda 7/2011 Nr.109 gefunden.Übrigens ist das auch meine Lieblingsausgabe mit herrlichen Sommerteilchen :O)

Die Shorts verfügen zwar über Taschenbeutel,leider nicht sichtbar...geht jetz gar nicht...ich will das Futter doch sehen!!!
Somit hab ich mir einen Bogen eingezeichnet,die Schere angesetzt und schwupp...Futter sichtbar.
Graumeliertes Schrägband als Einfassung an der Hose und als Aufgesetzter Tunnel für die Kordel in der Taillie fand sich noch in meinem etwas überfüllten Regal.

MAliva genäht in Gr.36 mit etwa 4 cm gekürztem Saum.
Grade ist der Overall wieder beim waschen und die Rückkehr in den Schrank wird schon sehnsüchtig erwartet :O)

lg Sabine
Schnitt MAliva



Dienstag, 7. Juli 2015

Ein Neckholder-Drehkleid für Mimi











Drehkleider sind für Mädchen ein MUSS im Kleiderschrank.Zumindest bei uns...
Wie eine Prinzessin wird damit geknickst,gedreht und Räder geschlagen.
Diesmal ist es sehr sehr bunt geworden :O)
In den traumhaften Eulenstoff  von Robert Kaufman "on a whim" bin ich total verschossen.Für mich ist das der schönste Eulenstoff auf dem Markt!
Das Oberteil hab ich aus dem Farbenmix Schnitt XENIA abgewandelt.Also vorne ist es geblieben,nur hinten die Passe hab ich angepaßt.
Drunter einfach Stufen in verschiedenen Höhen und Längen aus diesem herrlichen Bubbles Stoff angesetzt,den ich irgendwann mal im Ausverkauf erstanden habe und jetzt leider nicht mehr finde :O(
Seitlich hab ich vorsichtshalber noch einen Reißverschluß eingesetzt damit Mäuschen leichter rein und raus kommt.
Heute früh sind die Bilder noch kurz vor der Schule im Garten entstanden.Die Sonne hat ihr bestes gegeben auch wenn sie noch ein bisschen hinter den Bäumen versteckt war.
So...und jetzt freu ich mich auf einen heißen Tag und versuch meine Arbeiten so gut es geht früh noch zu erledigen damit wir am Nachmittag in den Garten zum plantschen und spielen können :O)

Und ihr so?Was macht ihr bei dem Wetter...seid ihr lieber drinnen oder draußen?Garten,Schwimmbad oder Spielplatz,wo zieht es euch hin?

lg Sabine







Donnerstag, 2. Juli 2015

Black-White and Yellow Polly





Mal ganz anders und dabei sooo schön!

Ich hab eine Polly von april-kind genäht.

Eine Polly in schwarz weiß und sonnengelb.
Meine absolut liebste Farbkombi...doch die hier hab ich nicht behalten sondern verschenkt...
zum Geburtstag für die Freundin meines Bruders :O)
Den unteren Stoff hab ich im Lieblingsladen  entdeckt.Da er nicht so steif ist,ließ er sich wunderbar vernähen.
Und noch was,er läßt sich wenden,das heißt hinten hab ich das Muster schwarz auf weiß!

Passend dazu fand ich dann auch noch die perfekte Stickdatei in meinem Ordner.
die hat ihren Platz gefunden und wurde in leuchtendem gelb passend zum Reißverschluß und den Nähten gestickt.
D.hat sich gefreut und wurde sogar schon von einem MANN auf ihre tolle Tasche angesprochen...na wenn das mal kein Lob ist *schmunzel*

lg Sabine

P.S.Moustaches in grau z.B. HIER






Samstag, 27. Juni 2015

Lila Lotta - Maribell - Fifties Fever Dress



Vor kurzem als ich euch Jojos "FiftiesFeverDress"vorgestellt habe,
hatte ich ja geschrieben,daß demnächst ein eben solches Kleid in Gr.152 in der Planung ist.


Das darf ich euch heute an der hübschen Amelie zeigen.


 Amelie hat das Kleid bei mir auf der Puppe gesehen und war hin und weg...
"sooooo ein Kleid will ich bitte auch haben Mama!!!"
Da Amelies Mama eine Freundin von mir ist,hat sie mich beauftragt den perfekten Stoff für die Maus auszusuchen.
Das war gar nicht so einfach,weil ich etwas gesucht habe,was ihre wundervollen roten Haare gut zur Geltung bringt.


 Da kam mir dann kurz vor knapp der Zufall zur Hilfe,als bei Stoffwelten der Traumhafte "Maribell-Voile"von LilaLotta vorgestellt wurde.
Ohne viel nachzudenken hat mein Bauchgefühl geschrien...
"LOS BESTELL IHN BEVOR ER WEG IST!!!!!"
Denn alles was aus Sandras Feder kommt ist einfach wundervoll und innerhalb kürzester Zeit vergriffen!

     
Die Qualität ist ein Traum und er läßt sich wirklich toll vernähen.
Um das Kleid aufzupeppen hab ich den Unterrock,den Gürtel und die Knopfleiste aus rotem BW Chevron dazu genäht.


Das Oberteil ist natürlich unterfüttert,der Voile ist ja leicht durchsichtig :O)
Dafür hab ich ein Stück grasgrünen Jersey genommen.
Für die Bindebänder hab ich mir lange schmale farblich passende Jerseystreifen zurechtgeschnitten und geflochten.
Und als Verschluß für das Oberteil kamen natürlich nur Kamsnaps in der Farbe Petrol in Frage.

Amelie liebt das Kleid und ist beim Fotoshooting wie eine kleine Libelle durch unseren Garten gewirbelt :O)

Ebook FiftiesFeverDress HIER
LilaLotta-Maribell HIER
Chevron rot weiß HIER


Der Anlass für dieses wunderschöne Kleid war die Firmung unserer Kinder.

Jojo hat dafür ebenfalls ihr Kleid aus dem Post von HIER angezogen.
Ich hätte ihr gern noch ein Jäckchen drüber genäht,doch da hat mir die Zeit einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Wird aber bei Gelegenheit nachgeholt!



lg Sabine




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...